kuchenwunder dunkelgrau.png

Ein kleiner Ratgeber für eine stilvolle und moderne Hochzeitsfeier

Ein Gastartikel der Firma oxmo von Ada Herwig.


Wenn Ihr Hochzeitstermin feststeht, können die Planungen für den großen Tag endlich anlaufen. Nun heißt es, sich Gedanken um die Highlights der Feier zu machen: das Brautkleid, das Dekor, die Farben und allerlei Accessoires. Doch was liegt 2019/2020 im Trend und worauf sollten Sie achten? Im Folgenden finden Sie ein paar Denkanstöße, die Ihnen sicher einiges an Inspiration liefern!



Wie wäre es mit einem Hochzeitsmotto?

Ein Hochzeitsmotto ist ein Überbegriff, unter dem die Feier stehen soll. Etwas, das dem Ganzen einen Rahmen verleiht. Am einfachsten finden Sie hier etwas passendes, wenn Sie Ihre Hobbys oder bestimmte Charaktereigenschaften reflektiert. Was machen Sie gern in Ihrer Freizeit? Was spiegelt Sie beide wieder? Was macht Sie aus? Gemeinsame Interessen sollten den Kern des Mottos bilden. Es darf auch gerne etwas auffälliger sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Biker-Hochzeit oder einer Trauung im Stil Ihres gemeinsamen Lieblingsfilms? Bei einer modernen Hochzeit heißt es jedoch "less is more", denn verspielte Dekoration ist hier fehl am Platz und wirkt schnell überladen. Der moderne Stil ist vor allem klassisch, pur und minimalistisch.



Welches sollen die dominierenden Farben sein?

Wenn Sie einer derzeit sehr angesagten Richtung folgen möchtet, wird Ihre Hochzeit vor allem eines nicht: Trist. Denn bunt ist ein ganz eigener Stil, der Ihnen viele Möglichkeiten bieten wird. Gerade für Freunde von lebendigem Dekor (also Gegenständen aus der Natur) eröffnen sich tolle Ideen. So können beispielsweise bunte Blumengestecke einen tollen Blickfang auf dem gedeckten Tischen bilden. Bei einer urbanen Hochzeit eignen sich dagegen pure Holztische mit Läufern statt Tischdecken, Details aus Metall und klassische weiße Blumen mit kleinen farblichen Akzenten. Auch das ausliegende Gästebuch sollte dann schlicht und wertig aussehen. Allgemein kann man sagen, dass anders als bei einer Vintage Hochzeit - bei der die Bouquets gerne überladen und groß sind - die Tendenz bei modernen Hochzeiten eher Richtung klein aber fein geht.



Ganz wichtig: die Hochzeitstorte

Kati Fine Art Photo

Die Torte gilt - neben dem Brautkleid - als der größte Hingucker bei Hochzeiten. Kein Wunder, dass immer wieder tolle neue Gestaltungsideen aufkommen. Als Alternative zu den klassischen Torten bieten sich heute verschiedene, moderne Ideen an. Torten mit Blattgold oder Cremetorten mit echten Blumen beispielsweise sind zurzeit sehr beliebt. Das Auge isst schließlich mit. So auch bei der trendigen Pinselstrichtorte. Dabei handelt es sich um eine Torte, die aussieht, als hätte man sie mit Pinselstrichen angemalt. Dank der natürlichen, lässigen Zusammensetzung der verschiedenen Farben sehen die Torten besonders hübsch aus. Für eine ordentliche Portion Bling-Bling am Hochzeitstag sorgt ein sogenannter Geode Cake. Dabei handelt es sich um eine Torte, deren Füllung wie das Innere eines Edelsteins oder Kristalls aussieht.


Sozusagen als ein „Gegentrend“ haben sich sogenannte Naked Cakes etabliert. Bei diesen werden Tortenböden und Füllungen nur sanft seitlich verblendet und mit Blumen verziert.



Was tragen Braut und Bräutigam?

War ein schulterfreies Kleid in den vergangenen Jahren beliebt, hat sich hier der Trend wieder etwas verändert. Der neue Fokus liegt auf dem Rückenausschnitt. Dabei muss ein Brautkleid längst nicht mehr nur schneeweiß sein – ausgefallene Farben, die zum Stil der Hochzeitsdekoration passen, finden immer häufiger den Weg zur glücklichen Braut.

Das Brautkleid für die moderne Braut zeichnet sich natürlich auch durch Purismus aus. Das heißt: keine Corsagen, ausladende Tüllröcke oder all-over-Spitze, sondern viel mehr ein Understatement Kleid, das erst auf den zweiten Blick wirkt. Edle und hochwertige Kleider stehen hier im Fokus! Als Accessoires sind Tiaras beliebt, aber auch dezente Hairpieces passen zum modernen Hochzeitsstil.


Doch auch der Bräutigam darf sich einer größeren Auswahl bedienen – farbige Hemden und ein ausgefallener Schnitt wirken modern und angesagt. Dabei sollte natürlich darauf geachtet werden, dass das Brautpaar aufeinander abgestimmt ist.

Passt alles wirklich gut zusammen?

Ob ein flippiges Motto, ein schlichtes Brautkleid oder pompöse Dekoration - bei der perfekten Hochzeit bildet alles zusammen eine wunderschöne Symbiose. Doch egal in welcher Form Sie Ihre Hochzeit planen, welchem Motto die Feier folgt oder wo genau die Trauung stattfindet – beginnen Sie rechtzeitig mit der Planung. Außerdem sollten Sie den Aufwand für die Organisation nicht unterschätzen, denn Logistik, Koordination und Bewirtschaftung sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Es gilt: besser etwas mehr Zeit einplanen, als alles auf den letzten Drücker erledigen zu müssen.