kuchenwunder dunkelgrau.png

8 Tipps für eure perfekte Hochzeitstorte


1. Ideen sammeln

(1 Jahr vor der Hochzeit wäre optimal): In Zeitschriften, Blogs und auf Pinterest gibt es unzählige, tolle und ausgefallene Vorschläge. Orientiert euch dabei am Stil und an den Farben eurer Hochzeit.

2. Anfragen

Wenn ihr euch sicher seid, in welche Richtung die Torte stilmäßig gehen soll, sucht euch den passenden Konditor im Internet oder auf Messen. Der Konditor sollte nicht nur handwerklich gut sein, sondern auch ein Auge für Ästhetik, sowie einen geschulten Geschmackssinn haben. Egal ob feine Pralinen, kreative Muffins oder farblich zum Konzept passende Macarons, alle Leckereien sollten dem Stil eures Festes entsprechen.

Lest euch die Webseite des Konditors aufmerksam durch und klickt euch durch die Bilder. Je umfangreicher die Informationen auf der Webseite sind, desto mehr Fragen könnt ihr im Vorfeld schon für euch klären. Eventuell gibt es auch mögliche Geschmacksrichtungen und einen Überblick über das Sortiment auf der Webseite, durch das ihr vorweg schon schmökern könnt. Entspricht der Konditor euren Ansprüchen, sendet ihm doch einfach eine Terminanfrage, ob er/sie noch an eurem großen Tag frei ist.

3. Den Konditor kennen lernen

Wenn der Konditor noch freie Kapazitäten hat, ist es Zeit für ein persönliches Kennenlern-Gespräch. Zum Gespräch ist es optimal, wenn ihr Bilder von Torten mitbringt, die euch vom Stil her zusagen. Auch eine Personenanzahl solltet ihr bei diesem Beratungsgespräch bereits wissen um die Portionsgrößen festlegen zu können. Erkundigt euch beim Gespräch auch ob der Konditor mit frischen, saisonalen oder regionalen Zutaten arbeitet, wenn ihr auf das Wert legt.

4. Etagere oder mehrere Stöcke direkt übereinander?

Gemeinsam mit eurem Konditor besprecht ihr hier am besten die Vor- und Nachteile und bestimmt gemeinsam im Gespräch den Aufbau und die Dekoration eurer wunderbaren Hochzeitstorte.

5. Geschmacksrichtung festlegen

Ob in jedem Stock der Torte etwas anderes, oder einfach nur schokoladig oder fruchtig - auch hier sind die Möglichkeiten unendlich. Orientiert euch dabei aber auch am Stil und an den Farben der Hochzeit. Euer Konditor beratet euch hier sicher gerne, welche Geschmacksrichtungen sehr beliebt sind und sich gut kombinieren lassen.

6. Die Größe der Torte

Je nachdem wann der Tortenanschnitt stattfindet und ob es beim Hochzeitsessen auch ein Dessert für die Gäste gibt, fällt die Größe der Torte aus. Sollten sehr viele Kinder beim Fest dabei sein, lohnt es sich vielleicht auch ein paar kleinere Desserts für diese zu bestellen. Lasst euch dabei auf jeden Fall von eurem Konditor beraten. Er hat Erfahrung in diesem Bereich und legt die Größe anhand der Gästeanzahl fest.

7. Lieferung/Aufbau

Lasst ihr euch eure Hochzeitstorte liefern, erkundigt euch beim Konditor was genau für die richtige Kühlung vor Ort und den Aufbau der Torte wichtig ist und möglicherweise vom Brautpaar organisiert werden muss. Wichtig ist hier auch abzuklären, wer die Torte anschneidet und an die Gäste verteilt.

8. Termin fixieren

Je früher ihr nach Angebotszusendung den Termin fixiert, desto besser. Lest euch das Angebot aufmerksam durch und scheut euch nicht bei weiteren Fragen den Konditor erneut zu kontaktieren.

#Traumhochzeit #Hochzeitstorte #Wedding #Tipps #Heiraten #KonditorOÖ #Konditorei #PlanungHochzeit