kuchenwunder dunkelgrau.png

Himbeermarmelade - Ich liebe die Beerenzeit


Ich liebe den Sommer und die Beerenzeit. Ihr auch? Ich dekoriere und fülle nicht nur Torten gerne mit Beeren aller Art, sondern nasche natürlich auch immer wieder in meiner Backstube :)

Bereits als Kind schlenderte ich stundenlang durch Oma’s Garten auf der Suche nach den süßen Vitaminbomben. Kein Strauch war zu versteckt und keine Staude zu hoch. Jedes Gebüsch wurde akribisch durchsucht und kein Stein blieb auf den Anderen.

Die Highlights waren natürlich die Ausflüge ins „Beerenland“ … Diese sind für mich – nach wie vor – das Paradies auf Erden. Meine Oma sagte, dass ich mit Abstand das fleißigste Bienchen weit und breit war. Kübel über Kübel wurde befüllt und natürlich kamen nur die besten Früchte rein. Sicherheitshalber gab es immer das provisorische „Erste-Hilfe-Küberl“ für die Naschattacken während der Heimfahrt.

Mittlerweile sind die Jahre vergangen, doch ich bin meiner Beerenliebe treu geblieben. Damit ich ein kleines Stück vom „Paradies“ auch außerhalb der Saison genießen kann, koche ich daher jedes Jahr frische Marmelade ein.

In diesem Blogbeitrag möchte ich ein bisschen Beerenliebe mit euch teilen und euch mein allerliebstes Himbeermarmeladerezept verraten. So kannst auch du dir damit ein Stück Fruchtgenuss aus dem Sommer in ein Gläschen packen und mit deinen Liebsten genießen.

Ich wünsche dir viel Freude mit meinem Rezept und wünsche dir gutes Gelingen!

Ganz unten findest du ein Himbeer-Quiz. Mach doch mit und teste dein Wissen über die Himbeerpflanze :)

Zutaten

1000 g Himbeeren

500 g Zucker

1 P. Quittin Geliermittel pflanzlich (für 1 kg Frucht)

Saft einer Zitrone

Zubereitung

Himbeeren waschen und pürieren. Wer die Himbeerkerne nicht in der Marmelade haben möchte, streicht das Püree einfach durch ein Sieb. Hier braucht man dann mehr Himbeeren um 1000 g kernloses Himbeerpüree zu erhalten.

Fruchtpüree mit Zucker in einem Topf geben. Eine Zitrone auspressen und den Saft ebenfalls in den Topf dazu geben. Himbeerpüree erhitzen, Quittin dazu geben und aufkochen lassen. Einige Minuten (ca. 5 min) köcheln lassen, bis die Marmelade eindickt. Gelierprobe machen und noch heiß in Gläser füllen.

Um eine bessere Haltbarkeit zu erzielen, taucht man die Innenseite des Deckels vorm Zuschrauben des Glases in Rum ein, verschließt das Glas und stellt es Kopfüber 10 min auf ein Geschirrtuch. So kann die ganze Luft entweichen. Diesen wunderbaren Trick habe ich von meiner Oma gelernt.

Was weißt du über die Himbeere?

Hier gehts zum Himbeer-Quiz

#Himbeere #Beerenliebe #Beeren #Marmelade #Rezepte #Konditorei #Kuchenwunder